Freiwillige Feuerwehr

Derzeit zählen 20 Aktive männliche Personen zum Kreis der Freiwilligen Feuerwehr Wüschheim. Die Feuerwehrmitglieder halten sich durch regelmäßige Übungen und externe Ausbildungsmaßnahmen auf dem aktuellen fachlichen Stand.

Nachrichten der Feuerwehr:

Die Wehrführung

Wehrführer: Kai Kessler
Stellvertretender Wehrführer: Tobias Ludorf
Organisation, Durchführung von Übungen, Gewährleistung des Brandschutzes, interne Aus- und Fortbildung der Wehrleute sowie die Einsatzgewährleistung der Feuerwehr sind Teile Ihrer Aufgaben.
Finanziert wird die Freiwillige Feuerwehr von der Verbandsgemeinde Simmern und der Ortsgemeinde Wüschheim. Finanziell unterstütz wird die FFW von dem Feuerwehrförderverein Wüschheim. So ist die Freiwillige Feuerwehr Wüschheim auch für die Zukunft gerüstet.

Mitglied werden

Wir suchen ständig neue Mitglieder und freuen uns über jeden/jede, der/die bei uns mitmachen will.
Jedes neue Mitglied muss eine Grundausbildung auf Kreisebene durchlaufen, die aus einem externen Lehrgang an 9 Wochenendtagen besteht. Nach 2 Jahren Ausbildung in der eigenen Wehr ist diese offiziell abgeschlossen – dann bist du ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau!
Willst du Mitglied in unserer aktiven Feuerwehr werden? Dann melde dich!

Die freiwillige Feuerwehr Wüschheim heute

Die heutige Wüschheimer Feuerwehr hat zur Brandbekämpfung eine TS8 Tragkraftspritze auf einem Tragkraftspritzenanhänger (TSA). Der Anhänger wird mit dem neuen Manschaftstransportwagen (MTW) gezogen, in diesem MTW ist Platz für 9 Wehrleute. Somit kann die Feuerwehr schnell und und Manschaftsstark ausrücken.

Ist der Einsatz in unwegsamen Gelände, kann der TSA aber auch von einem Traktor gezogen werden. Der Anhäger ist mit einer Box für den Schnellangriff mit Spezialfeuerlöscher, Standrohr, Schläuchen und Strahlrohren ausgerüstet.

Zur Geschichte

Zum ersten Mal erfahren wir bereits für das Jahr 1857 von einer Feuerwehr der Gemeinde Wüschheim. Doch in dem betreffendem Gemeindeprotokoll geht es nur um die Anschaffung von Geräten wie Brandhaken und Eimern. Eine Spritze oder Pumpe war noch nicht vorhanden. Brach ein Feuer aus, das bei den noch immer teilweise Strohgedeckten Häusern nicht selten war, musste jeder mithelfen das Feuer zu löschen. Eine Wehr in unserem Sinne gab es noch nicht.

Freiwillige Feuerwehr 1986
Freiwillige Feuerwehr 1986

Impressionen